Willkommen im Hauzelhof Wallau

Liebe Gäste,
wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage und auch bald persönlich im Hauzelhof zu begrüßen.

Auf unserer Internetseite erfahren Sie einiges über unser gemütliches Gasthaus. Die Gasträume in rustikaler Fachwerk-Optik und gemütlichem Licht freuen sich auf Ihren Besuch. Der Biergarten lädt zum gemütlichen Beisammensein ein. Wir sind sicher, dass jeder seinen persönlichen Lieblingsplatz finden wird.

Bei uns erleben Sie herzliche Gastlichkeit im gemütlichen Ambiente. Lassen Sie sich mit leckerer Küche, Themenabenden und in den Sommermonaten auch mit Deftigem vom Grill verwöhnen.

Wir, und unsere regionalen Lieferanten, legen viel Wert auf Qualität und freuen uns, Ihnen frische saisonale Gerichte anbieten zu können.

Genießen Sie Ihre ganz persönlichen „Feiertage“, buchen Sie den Hauzelhof exklusiv für z. B. Geburtstage, Gold- und Silberhochzeiten, Jubiläen, usw. mit speziell für Sie zusammengestellten Menüs oder Büffets.

Sprechen Sie uns an! 
Gerne richten wir auch Ihr Geschäftsessen und Tagungen aus.

Ihr Hauzelhof Team


Hauzelhof-Donnerstag-Spezial
Lust auf Rouladen? Am Donnerstag, den 19. Sept. 2019
Rinderroulade oder Rindsroulade ist ein traditionelles Fleischgericht in Deutschland und Österreich. Zubereitet wird dieses Gericht fast überall ähnlich. Bei Rouladen kommt es zunächst mal auf das richtige Fleischstück an. Die Oberschale ist das klassische Stück. Es sitzt beim Rind ganz hinten! Kleine portionsgroße Rinderrouladen heißen im Alpenraum (Österreich, Bayern, Schweiz) auch Fleischvogel bzw. Vogerl.
Wir servieren die Rouladen klassisch mit Speck und sauren Gurken, dazu Kartoffelknödel und Bohnen.
Das Hauzelhof-Donnerstag-Spezial bieten wir Euch zum Preis von 15,80 Euro an.
Selbstverständlich gibt es donnerstags auch alle anderen Gerichte unserer Speisekarte.
Tischreservierungen sind ab sofort möglich, einfach rechts klicken oder Tel.: 06122/7074-15


Selbstverständlich gibt es am Burger Friday auch alle anderen Gerichte unserer Speisekarte.
Tischreservierungen sind ab sofort möglich, einfach rechts klicken oder Tel.: 06122/7074-15


AUSVERKAUFT!
Hauzelhof trifft Kult/ur mit Musik!
„Die Beatles“
Die Kultband einer ganzen Generation im Hauzelhof in Hofheim-Wallau
Am Mittwoch, den 25. September 2019 um 18.00 Uhr

Magical-Mystery-Tour zu den Kultstätten der Beatles in Liverpool in Bild und Ton / Erzählungen, Bilder und Musik !

Anekdoten und Wissenswertes zu den Beatles weiß Jochen Vanscheidt aus Wiesbaden zu berichten. Er ist nicht nur in einem Beatles-Fanclub engagiert, sondern hat die Kultstätten der Pilzköpfe in Liverpool, Hamburg und London besucht und ist auch schon in der Heimatstadt des heute noch legendären Quartetts aufgetreten. Viel Insider-Wissen das bis dato den meisten unbekannt war hat Jochen Vanscheidt zu berichten.
Musikalisch untermalt werden seine Erzählungen von Colin Frost. Er stammt wie die vier Pilzköpfe aus Liverpool und wohnte um die Ecke von Paul McCartney und John Lennon. Das Publikum begeistert er mit seiner sanften Stimme und dem einfühlsamen Sound seiner Gitarre.
Freuen Sie sich auf einen unvergesslichen Abend voller toller Geschichten um die 4-köpfige Band einer ganzen Generation… „Die Beatles“
„Beatlesgeschichten“ im Hauzelhof, Rathausstraße 23, 65719 Hofheim-Wallau am Mittwoch, 25. September 2019
Einlass 18.00 Uhr / Beginn 18.30 Uhr / Eintritt 15,– inkl. Empfang / begrenzt auf max. 34 Personen
Tickets sind ausverkauft!

Auf das Bild klicken für größere Ansicht!

Hauzelhof-Donnerstag-Spezial
Backfisch am Donnerstag, den 26. Sept. 2019
Lange bekannt und sehr beliebt: Ein köstlicher Backfisch in knuspriger Panade ist eine wunderbare Mahlzeit. Backfisch wird paniert, damit der Fisch saftig bleibt. Die Panade wird schön knusprig. Welche Fischsorte man dafür verwendet, bleibt dem Geschmack überlassen. Internationale Backfischvarianten sind auch Fish and Chips und Kibbeling in Großbritannien bzw. den Niederlanden.
Wir servieren Euch den Backfisch mit einer Remoulade, Steakhouse Frites oder Bratkartoffeln.
Das Hauzelhof-Donnerstag-Spezial bieten wir Euch zum Preis von 13,80 Euro an.
Selbstverständlich gibt es donnerstags auch alle anderen Gerichte unserer Speisekarte.
Tischreservierungen sind ab sofort möglich, einfach rechts klicken oder Tel.: 06122/7074-15


Hauzelhof-Donnerstag-Spezial
Halbe Bauernente am Donnerstag, den 3. Oktober 2019
In vielen Orten Bayerns sind im Oktober Kirchweihfeste. Vielerorts werden diese Tage mit Musik und Tanz gefeiert. Zum Fest gehört dann aber auch ein klassischer Festbraten. Und das bedeutet: schlechte Zeiten fürs Federvieh. Denn dann gibt es leckeren Entenbraten. Wir nennen es Ente(rtainment) oder aber einfach „Klassische Bauernente“. Wer kann da schon widerstehen?
Wir servieren Euch die halbe Ente mit Kartoffelkloß und Rotkohl.
Das Hauzelhof-Donnerstag-Spezial bieten wir Euch zum Preis von 16,80 Euro an.
Selbstverständlich gibt es donnerstags auch alle anderen Gerichte unserer Speisekarte.
Tischreservierungen sind ab sofort möglich, einfach rechts klicken oder Tel.: 06122/7074-15


Hauzelhof trifft Theater mit Humor!
Subito! – Hautnah
Am Mittwoch, den 9. Oktober 2019 um 18.00 Uhr

Jede Show ein Unikat – jede Show eine Uraufführung! Was gespielt wird, bestimmen unsere Zuschauer im Hauzelhof. Subito! hautnah erleben – über 20 Jahre Kult made in Wiesbaden. An diesem Abend geht es besonders musikalisch zu, denn mit an Bord ist Uwe Oberg, ein begnadeter Pianist. Er passt perfekt zu den improvisierten Szenen und Songs von Valerie Lecarte und Helga Liewald. Situationskomik, theatrale Lyrik voller Gefühle oder wahnsinnig schräg – immer am Puls der Zeit, einmalig, humorvoll und beeindruckend spontan, so wie das Leben. Freuen Sie sich auf einen herrlich spontanen, garantiert lustigen und absolut einmaligen Abend!
Die Künstler:
Helga Liewald agiert als Sängerin und Schauspielerin auf der Bühne und gibt als Pädagogin Seminare und Einzel-Unterricht in Gesang und Auftrittstechniken für Künstler und übernimmt Leitungsaufträge in Projekten und Veranstaltungen (Regie, Chorleitung etc.).
Bereits während des Kulturpädagogik-Studiums auf Diplom gab es die erste Begegnung mit „Theatersport“. In Mainz zum Gesangsstudium angekommen, schloss sie sich kurz darauf 2001 dem Subito! Improvisationstheater an. Kurz darauf folgte die künstlerische Reifeprüfung mit dem Konzertexamen. Eine ausgewogene Balance zwischen Improvisation

Valérie Lecarte – diplomierte Schauspielerin, hatte bereits während des Studiums unterschiedlichste Engagements, so z. B. auch am Staatstheater Wiesbaden. Dort war sie 6 Jahre lang als Gast verpflichtet. Sie arbeitete seither mit Regisseuren wie Konstanze Lauterbach, Achim Thorwald und Daniel Karasek. Ab 2010 war sie festes Ensemblemitglied der Kammerspiele Wiesbaden, wurde mit Arthur Schnitzlers “Der Reigen” für den Heidelberger Theaterpreis nominiert und war damit, unter der Regie von Boris Motzki, auch am Staatstheater Darmstadt zu sehen.
Uwe Oberg, Pianist, 1962 in Offenbach geboren, begann mit sieben Jahren Klavier zu spielen, ging durch populäre Musikstile und landete in den frühen 80er Jahren beim Jazz. Autodidakt. Im Deutschen Filmuseum Frankfurt/M. und Caligari Wiesbaden bespielt er Stummfilme. Außerdem kuratiert er das Jazzfestival JUST MUSIC in Wiesbaden. 2007 wurde Oberg mit dem HESSISCHEN JAZZPREIS ausgezeichnet.
„Subito! – Hautnah“ im Hauzelhof, Rathausstraße 23, 65719 Hofheim-Wallau am Mittwoch, 25. September 2019
Einlass 18.00 Uhr / Beginn 18.30 Uhr / Eintritt 19,– inkl. Empfang / begrenzt auf max. 34 Personen
Tickets ab sofort erhältlich während der Öffnungszeiten im Hauzelhof Donnerstag – Samstag ab 17.00 Uhr

Auf das Bild klicken für größere Ansicht!

Hauzelhof-Donnerstag-Spezial
Hirschrahmgulasch am Donnerstag, den 10. Oktober 2019
Wild liegt voll im Trend. Ob Rehrücken, Hirschgulasch oder Fasan – Wild liefert eine gute Zusammensetzung der Fettsäuren und ist in der Regel magerer als andere Fleischarten. Das Wildfleisch enthält Vitamine der B-Gruppe sowie Eisen, Zink und Selen. Diese Mineralstoffe können wir gerade in der kühleren Jahreszeit für unsere Immunabwehr gut brauchen.
Wir servieren unser Hirschrahmgulasch mit Spätzle und Schmorapfel.
Das Hauzelhof-Donnerstag-Spezial bieten wir Euch zum Preis von 14,80 Euro an.
Selbstverständlich gibt es donnerstags auch alle anderen Gerichte unserer Speisekarte.
Tischreservierungen sind ab sofort möglich, einfach rechts klicken oder Tel.: 06122/7074-15


kulinarische Oktoberfesttage im Hauzelhof
(17. – 19. Oktober 2019)
Dirndl, Lederhosen, Trachtenschmuck sind im Oktober angesagt, aber kein Muss um lecker zu essen!

Wir machen eine kulinarische Reise nach Bayern und bringen deren Spezialitäten für unsere kulinarischen Oktoberfesttage in den Hauzelhof. Auch das leckere Faust Festbier wird wieder frisch für Euch gezapft.
An diesen Tagen wird es ausschließlich unsere Oktoberfest-Speisekarte geben!
Auf dieser Speisekarte stehen dann bayerische Schmankerl wie Haxe, Weißwürste, Leberkäs‘ sowie 1/2 Brathendl aber auch ein Wiesnschnitzel mit Festbiersoße oder eine deftige Leberknödelsuppe. Lasst Euch überraschen!
Schon jetzt Vormerken und einen Tisch reservieren! Die kulinarischen Oktoberfesttage im Hauzelhof vom 17. bis 19. Oktober 2019
Tischreservierungen sind ab sofort möglich, einfach rechts klicken oder Tel.: 06122/7074-15


Hauzelhof trifft Krimi!
Krimi-Lesung mit Robert Maier
Ein Abend… zwei spannende Bücher!!
Am Mittwoch, den 23. Oktober 2019 um 18.00 Uhr

„Der Tote an der Nidda“
Olafs Sohn arbeitet bei der Frankfurter Kripo und wird gemobbt. Olaf möchte ihn mit einer brillanten Idee unterstützen. Als ITler in Rente hat er die Zeit und das Know-how, einen Virus auf dessen Diensthandy zu installieren, der ihm geheime Polizeiinformationen zuspielt. Der Virus-Cop ist geboren. In seinem ersten Fall geht es um einen Mord an der Nidda. Olaf erkennt die Chance, seinem Sohn den Täter liefern zu können. Er beginnt, gemeinsam mit seinem alten Kumpel Gottfried, im Dunstkreis der Frankfurter Universität zu ermitteln. Als es Olaf gelingt, den Laptop des Toten zu hacken, bricht das Chaos los. Er kommt auf die Spur des Verbrechens, doch dann gerät der Virus außer Kontrolle …
„Pankfurt“
Frankfurt am Main im Jahr 1981. Den Studenten Frank zieht es aus der hessischen Provinz in die von Subkulturen geprägte Großstadt. Von Spießern, Dauerwellenträgern und frühem Aufstehen will er nichts wissen. Rasch findet der junge Mann aus Butzbach die wirklich coolen Freunde in der Mainmetropole: Alternative, Atomkraftgegner und natürlich die Widerstandskämpfer im Hüttendorf an der Startbahn West. Frank lebt ein entspanntes Leben und ahnt nicht, dass Hauptkommissar Berger von der Frankfurter Polizei ihn für einen RAF-Terroristen hält und überwachen lässt. Als er sich dann auch noch in die falsche Frau verliebt, ist dem Hauptkommissar jedes Mittel recht, den vermeintlich kriminellen Frank hinter Gitter zu bringen, …
… denn dieser könnte die Karriere des gewissenhaften Beamten zerstören
Über den Autor:
Robert Maier, 1961 in Frankfurt am Main geboren, schreibt seit 2010 Belletristik und Kurzgeschichten. Dabei fühlt er sich im Krimi-Genre genauso wohl wie etwa in Science-Fiction und sozialkritischen Glossen. Sein Hintergrund als Diplom-Physiker macht sich in seinen Texten ebenso bemerkbar wie seine Leidenschaft für Krimis, Astronomie und Reisen. 2016 wurde sein erster Roman „Pankfurt“ veröffentlicht. Robert Maier ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Er arbeitet bei einer großen deutschen Fluggesellschaft im IT-Bereich.
Krimi-Lesung im Hauzelhof, Rathausstraße 23, 65719 Hofheim-Wallau am Mittwoch, 23. Oktober 2019
Einlass 18.00 Uhr / Beginn 18.30 Uhr / Eintritt 13,– inkl. Empfang / begrenzt auf max. 34 Personen.
Tickets ab sofort erhältlich während der Öffnungszeiten im Hauzelhof Donnerstag – Samstag ab 17.00 Uhr

Auf das Bild klicken für größere Ansicht!

Hauzelhof-Donnerstag-Spezial
Französisches Schnitzel am Donnerstag, den 24. Oktober 2019
Tatsächlich können Schnitzel noch besser werden, wenn man sie mit Käse füllt! Camembert passt hierzu ausgezeichnet! Er ist der Käse mit dem unvergleichlichen Schmelz, veredelt Salate, Croque und schmeckt natürlich auch schlicht lecker auf einem Butterbrot. Bei dieser Variante veredelt er gemeinsam mit fruchtigen Preiselbeeren das Schnitzel und macht es zu einem leckeren Gericht. Es ist vielleicht die deftigste Art sich unseren französischen Nachbarn kulinarisch zu nähern.
Wir servieren Euch das französische Schnitzel mit Bratkartoffeln.
Das Hauzelhof-Donnerstag-Spezial bieten wir Euch zum Preis von 13,80 Euro an.
Selbstverständlich gibt es donnerstags auch alle anderen Gerichte unserer Speisekarte.
Tischreservierungen sind ab sofort möglich, einfach rechts klicken oder Tel.: 06122/7074-15


Hauzelhof-Donnerstag-Spezial
Geschmorte Ochsenbacken am Donnerstag, den 31. Oktober 2019
Sie sind ein Küchenklassiker, jedoch schon ein fast in Vergessenheit geratenes Gericht, das aber in der Gastronomie gerade wiederentdeckt wird und derzeit eine unglaubliche Renaissance erlebt. Sämtliche Spitzenköche im TV bereiten die „Bäckchen“ auf unterschiedlichste Weise und nach ihrem eigenen Stil.
Wir servieren Euch die Ochsenbacken mit Kroketten und Rosenkohl.
Das Hauzelhof-Donnerstag-Spezial bieten wir Euch zum Preis von 15,80 Euro an.
Selbstverständlich gibt es donnerstags auch alle anderen Gerichte unserer Speisekarte.
Tischreservierungen sind ab sofort möglich, einfach rechts klicken oder Tel.: 06122/7074-15


Hauzelhof trifft Krimi!
Krimi-Lesung mit Belinda Vogt
Am Mittwoch, den 6. November 2019 um 18.00 Uhr

„Toskanische Täuschung“
In ihrem neuen Roman entführt Sie die Autorin Belinda Vogt nach Arezzo und präsentiert Ihnen einen Krimi zwischen Traum und Wirklichkeit, Wahn und Wissenschaft, garniert mit dem Lebensgefühl der Toskana.
„Toskanische Täuschung“
Ganz Arezzo ist im Freudentaumel: Die Chimäre, die berühmte dreiköpfige Bronzestatue der Etrusker, kehrt nach fünfhundert Jahren an ihren ursprünglichen Fundort zurück. Doch dann geschieht das Ungeheuerliche: Bei der feierlichen Enthüllung liegt Museumsdirektor Margoni erdrosselt unter der Statue des antiken Monsters. Commissario Fabbri, selbst unter den Gästen des Festakts, beginnt sofort mit den Ermittlungen. Am anderen Ende der Stadt verfolgt die Psychologin Pia Michaelis voller Entsetzen die Live-Berichte vom Tatort. Sie kannte den Toten – er war einer ihrer Patienten gewesen. Pia hatte Margoni wegen seiner chronischen Alpträume behandelt. Ist ihre neuartige Therapie der Grund für seinen Tod? Kurz darauf wird ein weiterer Patient des Schlaflabors ermordet. Wieder finden sich Hinweise auf die Chimäre. Fabbri arbeitet unter Hochdruck – und ist mit einem Mal in seinem persönlichen Alptraum gefangen.
Über die Autorin:
Belinda Vogt ist in Wiesbaden geboren und lebt dort mit ihrer Familie. Für ihre oft komplexen Krimi-Themen begibt sie sich gerne auf Reisen und recherchiert intensiv vor Ort. Im Vorgängerroman „Keltenzorn“ (im Duo mit der Autorin Uli Aechtner) faszinierte sie die Welt der Kelten, und sie besuchte deren Hochburgen in Deutschland und Frankreich. Für ihren aktuellen Krimi führte sie der Weg in die Toskana, um alles über die etruskische Chimäre zu erfahren. Die ehemalige ZDF-Redakteurin schreibt seit 2008 Kriminalromane und Kurzgeschichten, von denen zwei in Folge für den Agatha-Christie-Krimipreis nominiert waren.
Krimi-Lesung im Hauzelhof, Rathausstraße 23, 65719 Hofheim-Wallau am Mittwoch, 6. November 2019
Einlass 18.00 Uhr / Beginn 18.30 Uhr / Eintritt 15,– inkl. Empfang / begrenzt auf max. 34 Personen.
Tickets ab sofort erhältlich während der Öffnungszeiten im Hauzelhof Donnerstag – Samstag ab 17.00 Uhr

Auf das Bild klicken für größere Ansicht!

Gans essen „Brust oder Keule“
am Freitag, 8. und Samstag, 9. November im Hauzelhof
Wenn einem die herbstlichen Winde die Vorboten des Winters in die Nase wehen, es früh dunkel und manchmal ein wenig ungemütlich wird, dann ist die Zeit für ein zünftiges Gänseessen im Kreise der Familie – der Freunde. Man sitzt in der gemütlichen Gaststube und genießt saftige Gänsekeulen, Kartoffelknödel und Rotkohl mit einem Glas gutem Rotwein. Wunderbar! Erlebt bei uns behagliche Stunden mit Eurer Familie oder mit Freunden.

Zart, das Fleisch und kross, die Haut! Wer mag lieber Brust und wer mag lieber Keule? Im Hauzelhof gibt es beides, allerdings wollen wir von Euch wissen, für was Ihr Euch entscheidet!

Brust oder Keule“ Gansessen im Hauzelhof ab 18.30 Uhr (Reservierung erforderlich!)
Tischreservierungen sind ab sofort möglich, einfach rechts klicken oder Tel.: 06122/7074-15


Ausverkauft!
Hauzelhof trifft Kabarett!
Hiltrud Hufnagel
Am Mittwoch, den 13. November 2019 um 18.00 Uhr

Was gibt es schöneres als einen humorvollen und gemütlichen Abend mit viel Witz…
Hiltrud Hufnagel – FracheSe mich un Sie wisse Bescheid!

Was Sie schon immer mal wissen wollten: Hiltrud Hufnagel, verwitwet, sieht aus wie Ende 40, ist beliebt, weiß alles und hat immer Recht. Sie kann gut mit Geld umgehen, singt wie eine Nachtigall bei Nacht und da sie noch dazu in jeder Lebenssituation das Richtige zu tun weiß, gibt sie fortan ihr Wissen auch noch gerne weiter. Seien Sie gespannt auf ein Potpourri wertvollster Lebensweisheiten aus ihrem reichhaltigen Lebens-Erfahrungsschatz, garniert mit den schönsten Schnulzen! Lasst Euch überraschen und freut Euch auf einen tollen, humorvollen und unterhaltsamen Comedy-Abend.
Kabarett im Hauzelhof, Rathausstraße 23, 65719 Hofheim-Wallau am Mittwoch, 13. November 2019
Einlass 18.00 Uhr / Beginn 18.30 Uhr / Eintritt 19,– inkl. Empfang / begrenzt auf max. 34 Personen.
Tickets sind ausverkauft!

Auf das Bild klicken für größere Ansicht!

Hauzelhof trifft Kabarett!
„Vom Himmel hoch, da kommt nix mehr“
Am Mittwoch, den 11. Dezember 2019 um 18.00 Uhr

Nach mehreren Jahren Kabarett und vielen begeisternden Programmen wurde es langsam Zeit für ein weihnachtliches Kabarett-Programm von Allerhand! „Vom Himmel hoch, da kommt nix mehr…“ mit Christina Ketzer und Carola von Klass. Wie immer wird in höchst vergnüglichen Sketchen das Thema Weihnachten durchleuchtet, mal irdisch, mal himmlisch, aber immer höllisch gut.
Wir freuen uns sehr das Christina und Carola vom Allerhand!-Kabarett ein weiteres Mal bei uns im Hauzelhof zu Gast sind. Allerhand! hält mit seinen abwechslungsreichen Kabarett-Programmen der heutigen Gesellschaft den Spiegel vor, indem Christina und Carola teils kritisch, teils komisch-frech, aber auch nachdenklich-ernsthaft den Zeitgeist mit Witz und Charme entlarven. Christina Ketzer und Carola von Klass sind zwei Schauspielerinnen, die sich als Kabarett-Duo Allerhand! perfekt ergänzen. Christina spielte lange am Theater und gestaltete später literarische Abende, häufig mit musikalischer Begleitung. Carola war 25 Jahre lang an unterschiedlichen Bühnen in Frankfurt am Main, Wiesbaden und Alzey zu Hause. 2009 entschied sie, sich einen lang gehegten Wunsch zu erfüllen und gründete zusammen mit Christina das Kabarett-Duo Allerhand!
Zum Stück: „Vom Himmel hoch……“
Ob bei der „hessischen Weihnachtsmannvermittlung“, „Zwei Agenten im Schnee“ oder einer „weihnachtlichen Glühwein-Degustation“, die Sketche überzeugen durch Geist und Witz. Allein die mehr oder weniger aussichtsreichen Kandidaten bei „Christmas-Voice: Deutschland sucht den weihnachtlichen Superstar“, beanspruchen in jeder Beziehung das Zwerchfell. Die Präsentation der Homeshopping-Show „Jingle Bells“ bringt sämtliche Glocken im näheren Umkreis zum Läuten. Das alles ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem vielfältigen Programm Allerhand! Die beste Einstimmung aufs Fest. Lasst Euch überraschen und freut Euch auf einen tollen, humorvollen und unterhaltsamen Abend.
Kabarett im Hauzelhof, Rathausstraße 23, 65719 Hofheim-Wallau am Mittwoch, 11. Dezember 2019
Einlass 18.00 Uhr / Beginn 18.30 Uhr / Eintritt 19,– inkl. Empfang / begrenzt auf max. 34 Personen.
Tickets ab sofort erhältlich während der Öffnungszeiten im Hauzelhof Donnerstag – Samstag ab 17.00 Uhr

Auf das Bild klicken für größere Ansicht!

Hauzelhof trifft Krimi!
Krimi-Lesung mit Dana Müller-Braun und Ulrich Müller-Braun
Am Mittwoch, den 18. Dezember 2019 um 18.00 Uhr

„Das Auge des Adlers“ Eintracht Frankfurt Krimi
Im September 2019 ist es soweit. Ein weiterer Krimi im Umfeld des Bundesligavereins Eintracht Frankfurt erscheint mit großer öffentlicher Aufmerksamkeit. Das Team vom Hauzelhof freut sich besonders Euch als einer der ersten diese packende Lesung zu präsentieren. Kein geringerer als einer der ehemaligen Macher der SG Wallau-Massenheim ist einer des Autorenduos. Nervenkitzel nicht nur für Eintracht Fans !! Es erwartet Euch eine packende Story mit allem was das Krimiherz höherschlagen lässt! Eine Bombendrohung im Stadion und der lange Arm der Hooligans werden Euch in dieser Lesung fesseln.

Die Story „Das Auge des Adlers“

19. Oktober 2018: Als Ex-Hooligan und Sportredakteur Severin kurz vor dem Spiel der Eintracht gegen Fortuna Düsseldorf einem auffälligen Ordner bis in die Tiefgarage folgt, wird er Zeuge zweier Morde und selbst schwer verletzt. Lydia, die als stellvertretende Pressesprecherin der Eintracht zum Tatort gerufen wird, findet kurz darauf einen Sprengsatz an der Fankurve. Als der Verdacht auf Severins Freund Mic fällt, bittet Severin Lydia um Hilfe und sie beginnt zu begreifen, dass mehr hinter all dem steckt, als die Polizei vermutet. Ihre Ermittlungen ziehen sie nicht nur in einen Sog aus Intrigen, Verrat und weiteren Morden, sondern vor allem Severin wieder tiefer hinein in die Szene. Als sie selbst ins Fadenkreuz der Ermittlungen und ins Visier des Täters geraten, beginnt ein gefährlicher Wettlauf gegen die Zeit. Wer ist für all die Taten verantwortlich? Und steht Severin ihm nur im Weg, oder hat der Täter ganz andere, persönliche Motive?

Über die Autoren:

Ulrich Müller-Braun, Jahrgang 1956, volontierte nach seinem Studium bei der Frankfurter Neuen Presse. Eine seiner Leidenschaften – den Sport – lebt er seitdem nicht nur bei mehreren Stationen als Redaktionsleiter und Sportchef aus, sondern auch in sportlichen Funktionen. Er war Presse- und Marketingleiter des Handball-Bundesligisten SG Wallau/Massenheim und Pressesprecher bei Eintracht Frankfurt e.V. Der Frankfurter machte sich 1999 selbstständig und verantwortet seither unterschiedliche Projekte im Verlagswesen.
Dana Müller-Braun wurde Silvester ‚89 in Bad Soden am Taunus geboren. Geschichten erfunden hat sie schon immer – mit 14 Jahren fing sie schließlich an, ihre Fantasie in Worte zu fassen. Als das Schreiben immer mehr zur Leidenschaft wurde, begann sie Germanistik, Geschichte und Philosophie zu studieren und veröffentlichte schließlich 2017 ihren Debütroman, auf den weitere Bücher folgten.
Krimi-Lesung im Hauzelhof, Rathausstraße 23, 65719 Hofheim-Wallau am Mittwoch, 18. Dezember 2019
Einlass 18.00 Uhr / Beginn 18.30 Uhr / Eintritt 15,– inkl. Empfang / begrenzt auf max. 34 Personen.
Tickets ab sofort erhältlich während der Öffnungszeiten im Hauzelhof Donnerstag – Samstag ab 17.00 Uhr

Auf das Bild klicken für größere Ansicht!

Hauzelhof trifft Kabarett!
Hilde aus Bornheim
Am Mittwoch, den 22. Januar 2020 um 18.00 Uhr

HILDE AUS BORNHEIM – `Jetzt geht´s um die Wurst`
Nun also ist es soweit. Die zweite hessische Comedy-Queen kommt zu uns nach Hofheim-Wallau. Nach Hiltrud Hufnagel macht auch die Frau mit der „kittelwarmen“ Fleischwurst, nämlich Stefani Kunkel alias Hilde aus Bornheim Station im Hauzelhof. Hilde kommt mit einem abendfüllenden Programm und wir das Team vom Hauzelhof freuen uns sehr, dass SIE kommt. Was die Besucher erwartet, von dem kriegen Sie eine kleine Ahnung, wenn Sie das folgende Interview lesen.
Reporter: „Guten Tag Frau Bornheim, eine Frage.“
Hilde: „Ich heiß‘ ja net Frau Bornheim, ich bin die Hilde aus Bornheim.“
Reporter: „Oh, das wusste ich nicht.“
Hilde: „Des macht nix.“
Reporter: „Was können Sie mir zu Ihrem Programm mit dem Titel: „Jetzt geht´s um die Wurst“ sagen?
Hilde: „Also, des gilt ganz allgemein, aber auch konkret.“
Reporter: „Ah.“
Hilde: „ Un‘ wer im Kittel kommt, kriecht ein Glas Sekt! Also isch, des is sicher, trink‘ dann schon mal ein Glässche. Und dann seh‘n ‚mer weider.“
So. Und wenn Sie nun immer noch kommen wollen, dann auf eigene Verantwortung. Doch nochmal zur Verdeutlichung und auf Hochdeutsch: Wer im Kittel kommt, kriegt von Hilde ein Glas Sekt spendiert.
Zum Programm:
Was für andere Frauen die Handtasche, ist für `Hilde aus Bornheim` ihr Kittel. Mit Kneipchen und und einem Stück Fleischwurst bestückt, begeistert die gesellige Hessin auf unverwechselbare Art. Keine Lebenslage bleibt unkommentiert und das Publikum kämpft mit den Tränen…, vor Lachen. Seit 2006 ist Hilde nun auf den Bühnen in Hessen unterwegs und regelmäßig im Hessen Fernsehen zu sehen. „Herrlich satirisch und hinreißend komisch“ (Hessischer Rundfunk)
„Es ist unmöglich, sich bei Stefani Kunkel nicht zu amüsieren!“ (Bad Homburger Woche).
Kabarett im Hauzelhof, Rathausstraße 23, 65719 Hofheim-Wallau am Mittwoch, 22. Januar 2020
Einlass 18.00 Uhr / Beginn 18.30 Uhr / Eintritt 19,– inkl. Empfang / begrenzt auf max. 34 Personen.
Tickets ab sofort erhältlich während der Öffnungszeiten im Hauzelhof Donnerstag – Samstag ab 17.00 Uhr

Auf das Bild klicken für größere Ansicht!

Hauzelhof trifft Humor!
Wär`n mer nur dehaam geblibbe…!
Am Mittwoch, den 29. Januar 2020 um 18.00 Uhr

Aus unserer Veranstaltungsreihe „Hauzelhof trifft Humor“ möchten wir Euch am 29. Januar 2020 ein weiteres Highlight in Sachen Humor präsentieren.
Wär`n mer nur dehaam geblibbe…!
Reiseerzählungen in Mundart von und mit Ulrike Neradt. Mit Liedern und Chansons aus der ganzen Welt interpretiert durch den Tenor Michael Senzig.
Ein amüsanter Rheingauer Mundartabend von und mit Ulrike Neradt
In Ulrike Neradt`s neuem Mundartprogramm stellt sie ihre schönsten Reiseerlebnisse der letzten 40 Jahre vor. Mit von der Partie ist der bekannte Wiesbadener Tenor Michael Senzig, der mit Liedern aus der ganzen Welt den Abend abrunden wird.

Wieder hat sich Ulrike Neradt, die Entertainer-Ikone des Rheingaus ein herzerfrischendes Büchlein von der Seele geschrieben. Wie eine moderne Fortuna schüttet sie aus dem schier überquellenden Füllhorn ihrer Lebenserinnerungen höchst amüsante Portionen heraus. Schon als Deutsche Weinkönigin war sie 1972 mit Dirndl und Krönchen weltweit unterwegs und klärte staunende Exoten über die Vorzüge des Deutschen Weins auf. Dabei landete sie für ein Foto-Shooting auf dem Schoß des Präsidenten in Manila, aber auch mal in einem fragwürdigen Massage-Salon von Bangkok. In Chile und Brasilien entzückte sie mit einer Theatergruppe deutschstämmige Zuschauer als Schauspielerin und Sängerin von Volksliedern. Aber auch später, auf Urlaubsreisen, erkundete sie mit ihrem Mann und Freunden ferne Länder, lernte seltsame Sitten und Gebräuche kennen, schloss Freundschaften, und genoss das Neue und Unbekannte. Nun, sie hat so manches Kuriosum erlebt. Und das gibt sie nun auf Hessisch zum Besten. Im Dialekt wirken diese Erfahrungen besonders erheiternd. Da kommt schon beim Lesen das Zwerchfell in Schwingung. Doch der Titel des Buches heißt diesmal „Wärn mer nur dehaam geblibbe“. Die Autorin erlebt auch Unerfreuliches. Lange Fahrten auf holprigen Pisten, Pannen am Ende der Welt, Regengüsse statt erwarteter Sonnenbäder. Auch nervt Krach im Hotel, wo doch Ruhe und Entspannung versprochen wurde. Ob am Polarkreis oder auf dem Nil, im Grab des Tutenchamun oder bei den Bregenzer Festspielen. Der Leser wird mitgenommen, erfährt viel Witziges und Wissenswertes, kommt zu Puccinis „Turandot“ oder in die New Yorker „Met“. (Text Dr. Winfried Rathke) Lieder wie: „New York, New York“, „Granada“ oder auch „Die Bar zum Krokodil“ oder „Chiantiwein“ machen den Abend mit dem Sänger Michael Senzig zu einer musikalisch-heiteren Lesung.
Humor im Hauzelhof, Rathausstraße 23, 65719 Hofheim-Wallau am Mittwoch, 22. Januar 2020
Einlass 18.00 Uhr / Beginn 18.30 Uhr / Eintritt 19,– inkl. Empfang / begrenzt auf max. 34 Personen.
Tickets ab sofort erhältlich während der Öffnungszeiten im Hauzelhof Donnerstag – Samstag ab 17.00 Uhr

Auf das Bild klicken für größere Ansicht!


Tischreservierungen sind ab sofort möglich, einfach rechts klicken oder Tel.: 06122/7074-15